Startseite > leben > VoIP woes

VoIP woes

Ich ziehe bald mit der besten Frau der Welt zusammen. In der neuen Wohnung brauche ich selbstverständlich auch einen Internet-Zugang, die Frau braucht zusätzlich eine Telefon-Flatrate. Außerdem habe ich noch ein HDTV-Abo. Ich will bei KabelBW bleiben, da der Internetzugang schnell, günstig und bisher stressfrei ist. Aktuell ist auch die Gebühr für den Kabelanschluss verpflichend in meinen Nebenkosten enthalten, so dass ich nur 30€ zahle für HDTV und Internet. In der neuen Wohnung dann monatlich:

  • 16,90€ Kabelanschluss
  • 20€ Internet
  • 10€ HDTV
  • 10€ Telefon-Flatrate

Das sind circa 57€! Ganz schön happig. Wie kriegt man das runter? Problematisch sind hierbei auch die Vertragslaufzeiten: an HDTV und Internet ist da gerade nichts zu rütteln. Die Telefon-Flatrate hingegen wird neu angeschafft, die kann man also optimieren. Dazu kommt, dass man sich ja nicht unbedingt auf lange Zeit an einen Anbieter, in dem Fall KabelBW, binden möchte.

Aktuell nutze ich auf dem Handy zusätzlich SIPGate mit Prepaid-Tarif. Da telefoniere ich günstig und praktisch, wenn ich mich in ein WLAN einbuchen kann. SIPGate bietet auch eine Flatrate an für circa 9€. Naja, keine sehr große Ersparnis.

Als Alternative wurde mir Betamax und dessen Ableger wie z.B. http://www.freecall.com vorgeschlagen. Da kann man kostenlos ins Deutsche Festnetz telefonieren! Das ist absolut großartig! Dummerweise nicht immer: nur, wenn man „free days“ hat. Und die bekommt man, indem man Geld auf das Konto beim Anbieter lädt. Nach 3-4 Monaten sind die Free Days abgelaufen und man kann sein Guthaben für 0,01€ pro Minute (ins deutsche Festnetz) abtelefonieren. Anschließend wieder aufladen für mehr Free Days, etc. Und ehrlich: das ist mir zu stressig. Der Kram muss funktionieren, ohne dass ich da regelmäßig mit der Kreditkarte rumfuchteln muss. Dazu kommt, dass die zig Betamax-Reseller einfach nur unseriös wirken.

So in der Mitte zwischen kostenlos und 10€ findet man aber zum Glück auch noch einige Anbieter wie easyBell, BellSIP und Ziil-IT. Deren Flats kosten zwischen 4-6€ und sind damit sehr erschwinglich. Um die Rechnung spannender zu machen, nehmen wir mal noch an, dass im Monat 30 Minuten auf Handys telefoniert wird.

  • KabelBW: 10€ + 30 * 0,197€= 15,91€
  • Sipgate Basic: 8,90€ + 30  * 0,1490€ = 13,37€
  • Sipgate Plus: 10,80€  + 30 * 0,0990€ = 13,77€
  • BellSIP: 5,99€ + 30 * 0,149€ = 10,46€
  • easyBell: 4,99€ + 30 * 0,098€ = 7,930€
  • Ziil-It: 3,99 + 30 * 0,1257€ = 7,7610€

Bei Ziil-It ist als kleine Besonderheit zu beachten, dass je nach Netz ein anderer Tarif gilt. Ich habe das arithmetische Mittel genommen. Bei Sipgate Plus sind noch zusätzliche Rufnummern dabei, was mich allerdings nicht interessiert.

Wir sehen also: bei KabelBW zahle ich mit dem angenommenen Nutzungsmuster circa 16€, bei easyBell oder Ziil-It circa 8€.

Die Geschichte ist damit aber noch nicht zu Ende: wie kriege ich das Telefon ans Internet? Bei KabelBW ist der VOIP-Adapter bereits im Modem enthalten. Telefon anstöpseln, fertig. Bei den restlichen Anbietern muss ich mich selber um ein VOIP-Endgerät bemühen. Dazu würde ich einen kleinen dedizierten Adapter oder eine gebrauchte Fritz!-Box in der Bucht kaufen, wofür man mal 40€ ansetzen kann. Als sehr schicke Alternative gibt es schnurlose VOIP-Telefone wie das Gigaset C610 IP, das circa 70€ kommt. Da wir sowieso ein schnurloses Telefon kaufen wollen, ist der Aufpreis für ein VOIP-fähiges Gigaset IP auch circa 40€.

Diese 40€ hätten sich in 5 Monaten amortisiert, danach zahlen wir 8€/Monat für Telefon. Im schlechtesten Fall kommen noch Stromkosten für externen VOIP-Adapter dazu, der im Falle von KabelBW-Modem oder Gigaset IP entfallen. Ich veranschlage 5W dafür und komme bei 0,02390€ pro kWh Strom auf circa 10,50€ pro Jahr – kein Drama.

Bei Ziil-IT und gibt es noch folgende Haken: Einrichtungsgebühr von 2,50€; die Mindestlaufzeit verlängert sich sukzessive von 1 Monat auf 6 und 12 Monate.

Easybell hingegen hat keine Mindestvertragslaufzeit und offenbar keine Einrichtungsgebühr. Gekauft, würde ich sagen.

Advertisements
Kategorien:leben
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: