Startseite > Uncategorized > Display am Desire Z defekt. Backup und RMA!

Display am Desire Z defekt. Backup und RMA!

Nach etwas mehr als 6 Monaten hat das Display meines Desire Z die Grätsche gemacht. Die Hintergrundbeleuchtung geht noch an, aber das Display zeigt nichts an. Sonst bootet das Telefon ganz normal, z.B. quittiert es empfange emails noch mit dem passenden Geräusch.

Da bereits 6 Monate seit Kauf verstrichen sind, kann ich nicht ohne weiteres die Gewährleistung über den Händler abwickeln. Nach einem halben Jahr findet eine Beweislastumkehr statt, weswegen ich nun dem Händler nachweisen müsste, dass es sich tatsächlich um einen Fabrikationsfehler oÄ handelt und nicht um meine eigene Schuld.

Also geht das Gerät zurück an den Hersteller, um die Garantie (!= Gewährleistung) in Anspruch zu nehmen. Adresse ist die folgende:

Arvato Services Solution GmbH
Warenannahme 6
Dieselstraße 70
33442 Herzebrock-Clarholz
Germany

Vorm Einschicken gilt es noch zwei Dinge zu klären:

  • Sicherung meiner Daten. Womöglich werden die im Service-Zentrum gelöscht und/oder ich kriege ein neues Gerät
  • Löschen meiner Daten. Da sind durchaus Dinge drauf, die den Service-Mitarbeiter nichts angehen

Wäre ja kein Problem, wenn nicht das dämliche Display kaputt wäre und ich einfach nichts sehe.

Das Handy wird ohne SIM-Karte und ohne SD-Karte eingeschickt. Zu sichern ist also nur der interne Speicher. Davon ausgenommen sei nun mal das Betriebssystem, das ich ja problemlos wieder aufspielen kann. Praktischerweise liegen die meisten interessanten Daten auf dem Handy in /data/. Das ist die Partition für die User-Daten, die auch formatiert wird, wenn man das System auf Auslieferungszustand zurücksetzt. /system sichere ich ebenfalls, das wurde mir im IRC geraten. Der genaue Grund erschließt sich mir nicht, aber es wurde noch niemand gefeuert, weil er IBM zu viel gesichert hatte. Und wer weiß, vielleicht hatte ich ja mal /system/build.prop was geändert. Mir wurde ebenfalls empfohlen, /cache und /app-cache zu sichern. Aber wer braucht schon Backups von caches?

Folgende Befehle setzen voraus, dass man adb, die Android Debug Bridge aus dem SDK, eingerichtet hat. Ebenso sollte man gerade an einer GNU/Linux-Box sitzen.

laga@peacekeeper:~/handy_backup$ mkdir data &&amp adb pull /data data laga@peacekeeper:~/handy_backup$ mkdir system && adb pull /system system

Nun muss man das Handy noch plätten, also die Daten löschen. Da gibt es sicher verschiedene Wege. Ich reboote das Telefon einfach in den Recovery-Modus, da dort das Dateisystem für /data nicht eingebunden ist. Dann kann man das Dateisystem auf der Partition einfach überschreiben.

laga@peacekeeper:~/handy_backup$ adb reboot recovery
laga@peacekeeper:~$ adb shell
~ #

/proc/partitions zeigt uns nun, dass es sehr viele Partition im Flash gibt. /etc/fstab verrät, welche interessant sind:

/dev/block/mmcblk0p27 /cache ext4 rw
/dev/block/mmcblk0p26 /data ext4 rw
/dev/block/mmcblk0p25 /system ext4 rw
/dev/block/mmcblk1p1 /sdcard vfat rw

Hier sucht ihr euch bitte die richtige raus!

Erstmal das Dateisystem überschreiben, aus Gründen der vorbeugenden Paranoia:

erase_image /dev/block/mmcblk0p26

Dummerweise scheint das nicht funktioniert zu haben, da ich /data noch mounten kann. Ups! Also machen wir das anders:

/system/bin # dd if=/dev/zero of=/dev/block/mmcblk0p26 bs=1M
dd: writing '/dev/block/mmcblk0p26': No space left on device
1176+0 records in
1174+1 records out
1232076288 bytes (1.1GB) copied, 360.372131 seconds, 3.3MB/s

Nun erstellt man das Dateisystem neu. Normalerweise würde ich dafür mkfs.ext4 nehmen, nur finde ich das nicht. Auch nachdem ich /system gemountet habe, also das normale OS, finde ich nichts passendes.

Das mke2fs in /sbin/ kommt von busybox und scheint nur ext2 zu können. In /system/bin/mke2fs finde ich aber ein anderes binary, das auch mit -T den Dateisystem-Typen versteht:

~ # mount /system
~ # cd /system/bin/
/system/bin # ./mke2fs -T ext4 -L data /dev/block/mmcblk0p26

Nun kann man /data testweise wieder einbinden. Interessanterweise zeigt dmesg beim mounten, dass das Dateisystem ohne Journal erstellt wurde.

<6>[ 3268.405456] EXT4-fs (mmcblk0p26): mounted filesystem without journal

Ich weiß gerade nicht, ob das normal ist; soll mich aber nicht stören, da ich nach dem RMA sowieso nochmal aus dem Recovery-Menü heraus formatieren kann.
Für zusätzliche Magie kann man noch S-off zurücksetzen und die originale Recovery flashen. Siehe Beitrag im XDA-Forum unter „Returning to Stock“.
So, ich muss nun ins Bett.

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: