Startseite > Uncategorized > WordPress Datenbank-Backup auf united domains

WordPress Datenbank-Backup auf united domains

Es scheint gar nicht so einfach zu sein, Datenbank-Backups von so einer WordPress-Install zu ziehen, wenn diese auf United-Domains gehostet ist. Der safe_mode von PHP ist eine Krankheit.

Nun, auf jeden Fall funktioniert passabel.

Backups des Dateisystems sind nochmal ’ne andere Sache. Da sieht eigentlich ganz vielversprechend aus, scheitert aber dann offenbar am safe_mode. Offenbar soll dieses Problem aber in der nächsten Version (>2.0.2) gefixt werden.

Ein drittes Plugin hatte ich ebenfalls getestet; dort scheiterte das Datenbank-Backup dann an mangelnder exec()-Berechtigung. Ich vermute, dass ich den Namen schlicht verdrängt habe, nachdem ich das gesehen habe.

Ansonsten sieht die Backup-Strategie so aus, dass wp-db-backup regelmäßig einen Datenbank-Dump ins Dateisystem kippt. Die Dateien werden dann per lftp gesichert.

Update: wie mir gerade eben aufgefallen ist, speichert wp-db-backup die Backups standardmäßig in einem öffentlich zugänglichen Verzeichnis. Man muss nur die URL kennen. Wie man was derartig kaputtes bauen kann, ist mir unklar. Ich habe das Problem mit einer .htaccess behoben.

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: